PROFESSIONELLES DoE STATT
EWIGES DIY.

UNTER DRUCK?

Kfz-Dieselpumpen eines großen Automobilzulieferers brechen im Betrieb und fallen mit einem Risiko von annähernd 100 Prozent aus. Das Unternehmen versucht, die Ursache mit internen Ressourcen und vier renommierten Instituten zu lokalisieren. Am Ende entstehen 140 Millionen Euro Schaden, ohne dass die Ursache gefunden wurde.

S.QE lokalisiert die Ursache mit Hilfe von Forensik und einer anschließenden Bestätigung durch eine statistische Versuchsplanung (DoE).

Das Unternehmen hatte, um ein kleines technisches Problem im Herstellungsprozess des Pumpengehäuses zu lösen, an einer Dichtfläche die Fräsrichtung verändert. Das veränderte Oberflächenprofil an der Dichtstelle verursacht Erosionen, die schließlich zu Rissen und damit zum Totalausfall der Pumpen führen. Ein angepasster Fräsvorgang reduziert die Fehlerquote um 100 Prozent – und sorgt für eine Kostenersparnis von circa 120 Millionen Euro.